Eine der ältesten Städte in Kirgistan, Uzgen, liegt 56 km nordöstlich von der Stadt Osch entfernt. Die Bevölkerung der Stadt beträgt etwa 50 tausend Menschen. Die Stadt entstand im VII-IX die Jh. und durch ihn verlief die Handelsstraße zwischen Zentralasien und Kashgar. Im zwölften Jahrhundert war Uzgen die südliche Hauptstadt des Staates der Karachaniden.

Bis jetzt sind in der Stadt immer noch bedeutende Baudenkmäler der damaligen Zeit erhalten geblieben. Unter ihnen ist ein einzigartiger Architekturkomplex zu erwähnen, der das Minarett mit einer Höhe von etwa 27 m, die Medrese und drei Mausoleum, wo Herrscher aus der KarachanidenDynastie begraben wurden, umfasst. Alle Gebäude sind aus gebrannten Ziegeln und keramischen Bauteilen gebaut, außen sind sie mit Mustern und Ornamenten verziert. In der Stadt Uzgen können Sie auch Moscheen aus dem 19 Jh. sehen, die restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.