Kirgistan mit dem Fahrrad entdecken

Description

Genießen Sie die malerische Aussicht auf Kirgistan mit dem Fahrrad. Sie werden das magische Land der Nomaden entdecken und fordern Sie sich heraus, indem Sie die himmlischen Gebirgspässe überwinden.

What's included
  • Alle Transfers im klimatisierten und komfortablen Fahrzeug
  • Erfahrener Fahrer
  • Englisch/Deutsch sprechender Reiseleiter während der gesamten Reise
  • Transport für Fahrräder (4-10 pax)
  • Unterkunft beschrieben im Programm
  • Vollpension
  • Besuche im Programm beschrieben
  • Fahrradverleih
  • Zelte (2 pax pro Zelt)
What's excluded
  • Internationale Flüge
  • Persönliche Ausgabe
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Versicherung
  • Trinkgeld für Reiseleiter, Fahrer etc.
  • Optionale Aktivitäten
  • Early check in
  • Porters fürs Gepäck in Hotels und am Flughafen
  • Alkohol
  • Schlafsack und Schlafmatratze
  • Fahrradausrüstung (Helm usw.)
  • Alle nicht angeführten Leistungen

Itinerary

Tag 1. Flughafen – Bischkek (30 km., 40 Min.)

Tag 1. Flughafen – Bischkek (30 km., 40 Min.)

Wir holen Sie am Flughafen / an der Grenze ab und bringen Sie zum komfortablen Hotel, wo Sie sich ausruhen können.

Nach etwas Entspannung und Frühstück ist die Stadtrundfahrt durch Bischkek geplant. Wir besuchen die Sehenswürdigkeiten wie der zentrale Platz Ala Too mit seinen Monumenten und Eichenpark.

Nach dem Mittagessen im lokalen Restaurant besuchen wir den bekannten Markt Osch Basar. Genau wie Sie den Markt betreten, stürzen Sie sich in die echte orientalische Atmosphäre: ein unendlicher Strom von Menschen, eine große Vielfalt an Waren und Farben.

Abendessen im traditionellen Restaurant, wo Sie köstliche kirgisische Nationalgerichte probieren können.

Unterkunft: Hotel 3* (My Hotel / Rixon Hotel oder ähnliches)

Tag 2. Bischkek – Suusamyr – Kysyl Oy (155 km., 3 St. Transfer) (Radfahren)

Tag 2. Bischkek – Suusamyr – Kysyl Oy (155 km., 3 St. Transfer) (Radfahren)

Am Morgen, nach dem Frühstück fahren wir zum Suusamyr-Tal. Wir nehmen die Straße, die nach Süden führt.

Wir überqueren den schönen Bergpass Too Aschuu und kommen ins Suusamyr-Tal an, indem wir das Tschuy-Tal verlassen. Sobald Sie den Pass überqueren, verlassen Sie den am weitesten entwickelten Teil Kirgistans und werden vom unberührten Land der Nomaden erobert.

Wir steigen vom Pass ins Tal ab und biegen nach links ab, indem wir die Autobahn in die Offroad wechseln. Vom Dorf Suusamyr aus setzen Sie Ihre Reise mit dem Fahrrad fort.

Radfahren entlang des Kokomeren-Flusses.

Wir stellen unsere Zelte am Flussufer auf nicht weit vom Dorf Kysyl Oy.

Abendessen im Zelt.

Radfahren: 35 km (Off Road, leichte Steigungen)

Unterkunft: Zelt

 

Tag 3. Kysyl Oy – Kara Ketsche – Son Kol (100 km., 2 St. Transfer) (Radfahren)

Tag 3. Kysyl Oy – Kara Ketsche – Son Kol (100 km., 2 St. Transfer) (Radfahren)

Nach dem Frühstück führt die Straße vom Kysyl Oy Dorf zum Son Kol See.

Das Ziel des Tages ist es, den Son Kol See zu erreichen, also sollten wir einen Bergpass in der Nähe der Kohlenmine Kara Ketsche von 3400 Metern überwinden.

Picknick unterwegs. Vom Pass aus nehmen Sie die Fahrräder und fahren mit dem Fahrrad zum See hinunter.

Ankunft am Südufer des Son Kol Sees, wo Sie die Kultur und das Leben der kirgisischen Nomaden kennenlernen. Sie genießen nationale Küche und schlafen in einer traditionellen kirgisischen Jurte.

Abendessen im Jurten-Camp.

Radfahren: 30-40 km (Off Road, – 400 m)

Unterkunft: Jurten-Camp*

Option: Reiten, nationale Pferdevorführung

 

* Hinweis: Jurtenkapazität 6 Personen. Aber in der Nebensaison können Sie je nach Verfügbarkeit 2 Personen pro Jurte unterbringen. Toilette sind draußen. Es gibt keine Dusche im Jurten-Camp.

Tag 4. Son Kol (Radfahren)

Tag 4. Son Kol (Radfahren)

Frühstück im Jurten-Camp.

Sie verlassen das Jurten-Lager mit dem Fahrrad entlang des Seeufers. Sie können die schöne Aussicht auf den See genießen, während Sie die reine Bergluft einatmen.

Picknick unterwegs.

Abendessen im Jurten-Camp.

Radfahren: 40-50 km (Off Road, leichte Steigungen)

Unterkunft: Jurten-Camp*

Option: Reiten, nationale Pferdevorführung

 

* Hinweis: Jurtenkapazität 6 Personen. Aber in der Nebensaison können Sie je nach Verfügbarkeit 2 Personen pro Jurte unterbringen. Toilette sind draußen. Es gibt keine Dusche im Jurten-Camp.

Tag 5. Son Kol – Naryn (120 km., 2 St. Transfer) (Radfahren)

Tag 5. Son Kol – Naryn (120 km., 2 St. Transfer) (Radfahren)

Ein unvergesslicher Morgen mit frischer Luft und einem schönen Blick auf den See, umgeben von Bergketten.

Nach dem Frühstück nehmen Sie die Fahrräder zurück und steigen zum Moldo Ashuu Pass mit einer Höhe von 3350 Metern auf. Sie fahren mit dem Fahrrad nach Naryn. Wenn Sie die Hauptstraße erreichen, steigen Sie ins Auto und fahren mit dem Auto weiter.

Mittagessen in Naryn. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Radfahren: 40 km (off road, +350 m, -1100 m)

Unterkunft: Hotel 3* (Khan Tengri oder ähnliches)

Tag 6. Naryn – Kysyl Tuu – Ak Say (230 km., 3 St.)

Tag 6. Naryn – Kysyl Tuu – Ak Say (230 km., 3 St.)

Nach dem Frühstück fahren wir zum Issyk Kol See, die Perle von Kirgistan.  Unterwegs haben wir Mittagessen im Restaurant.

Dann fahren wir in Richtung Ak Say Canyon. Wir fahren durch das Südufer des Sees und besuchen das Dorf Kysyl Tuu, dessen Bewohner an der Herstellung von Jurten beteiligt sind (Option).

Dann gehen wir zu den Canyons. Am wilden Strand angekommen stellen wir unsere Zelte auf.

Sie können im See schwimmen und sich entspannen.

Abends genießen Sie den Sonnenuntergang beim Abendessen am Seeufer.

Unterkunft: Zelt

Option: Jurten-Herstellung in Kysyl Tuu

Tag 7. Ak Say – Salzsee – Ak Say (Radfahren)

Tag 7. Ak Say – Salzsee – Ak Say (Radfahren)

Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung des kleinen Salzsees, der 10 km vom Zeltlager entfernt liegt. Der Router ist flach ohne große Höhenunterschiede.

Sie können in diesem kleinen See schwimmen, der an das Tote Meer erinnert. Dieser See ist salzig und das Ergebnis der Absenkung des Issyk-Kol-Sees. Schlamm aus dem See wird zur Behandlung von Hautproblemen verwendet.

Sie kehren auf gleichem Weg zurück.

Bei Ankunft im Camp können Sie zum Aussichtspunkt besteigen, von dem aus Sie einen schönen Blick auf die Canyons und den See haben.

Radfahren: 20 km (Off Road, leichte Steigungen)

Unterkunft: Zelt

Tag 8. Ak Say – Bokonbaewo – Skazka – Tamga (80 km., 1-2 St.)

Tag 8.  Ak Say – Bokonbaewo – Skazka – Tamga (80 km., 1-2 St.)

Frühstück. Abfahrt.

Auf dem Weg treffen Sie In Bokonbaewo den Adlerjäger mit seinem Raubvogel (Option).

Danach fahren wir in Richtung Skazka-Schluchten, die “Märchen” bedeuten. Hier finden Sie Objekte von überraschenden Formen und Größen. Ein echter Wolkenkratzer oder ein Tier kann vor Ihnen erscheinen. Sie machen hier 1-stündigen Spaziergang.

Abendessen und Übernachtung im Gasthaus bei Russischer-Familie. Sie werden die Möglichkeit haben, zu duschen oder eine echte russische Sauna zu genießen.

Unterkunft: Gasthaus (U Pawla Gasthaus oder ähnliches)

Option: Adlerjagd

Tag 9. Tamga – Zhety Oguz – Karakol (150 km., 2 St.)

Tag 9.  Tamga – Zhety Oguz – Karakol (150 km., 2 St.)

Frühstück im Gasthaus.

Nach dem Frühstück fahren wir in Richtung Zhety Oguz Tal. Sein Name bedeutet „Sieben Stiere“. Der rote Felsen Broken Heart am Eingang der Schlucht schafft ein besonderes romantisches Ambiente in der Schlucht. Sie machen dort eine Stunde lang einen Spaziergang.

Picknick lunch ist geplant oder Mittagessen in Jurte.

Nach der Ankunft in Karakol besuchen Sie die der Heiligen Dreifaltigkeit gewidmete orthodoxe Kirche und die Dungan-Moschee.

Beim Abendessen im Restaurant haben Sie die Möglichkeit, das beliebteste Gericht der Region zu probieren, „Aschlan Fu“, die traditionelle Küche der dunganischen Ethnie.

Unterkunft: Gasthaus (Jamilya Gasthaus oder ähnliches)

Tag 10. Karakol – Grigoriew und Semienow Schlucht – Tschon Kemin (300 km, 4 St. Transfer) (Radfahren)

Tag 10.  Karakol – Grigoriew und Semienow Schlucht – Tschon Kemin (300 km, 4 St. Transfer) (Radfahren)

Nach dem Frühstück fahren wir in Richtung Grigoriew und Semienow Schlucht.

Diese Orte gelten als die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Region Issyk Kol. Sie liegen am nördlichen Ufer des Issyk-Kol-Sees, 60 Kilometer von Cholpon-Ata entfernt. Sie können spazieren gehen, die wilde Natur um sich herum genießen und an diesem schönen Ort einen angenehmen Zeitvertreib haben.

Zum Mittagessen ist Picknick. Dann fahren Sie mit dem Fahrrad runter ins Dorf.

Am Abend kommen wir in Tschon Kemin an. Es ist ein einzigartiger Nationalpark in Kirgistan, dank seiner Schönheit und der reichen Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Die unglaublichen Landschaften dieser Region regen die Fantasie an.

Abendessen und Übernachtung im Gasthaus.

Radfahren: 15 km (Off Road, – 500 m)

Unterkunft: Gasthaus (Kemin Gasthaus oder ähnliches)

Tag 11. Tschon Kemin – Burana – Bischkek (200 km., 3 St.)

Tag 11.  Tschon Kemin – Burana – Bischkek (200 km., 3 St.)

Frühstück im Gasthaus. Zurück nach Bischkek.

Auf dem Weg besuchen wir Buranaturm. Buranaturm – ein großes Minarett im Chuy Valley im Norden Kirgistans. Es liegt etwa 80 Kilometer östlich der Hauptstadt Bischkek, in der Nähe der Stadt Tokmok. Der Turm ist alles, was von der Balasagyn Stadt übrigblieb, die von den Qarakhaniden am Ende des 9. Jahrhunderts gebaut wurde.

Nach dem Mitagessen warden wir Zeit haben, um den lokalen Markt zu besuchen.

Am Abend ist das Abschiedsessen geplant.

Unterkunft: Hotel 3* (My Hotel / Rixon Hotel oder ähnliches)

Tag 12. Bischkek – Flughafen – Abflug (30 km., 40 Min.)

Transfer zum Flughafen. Abflug.

Private tour
Season Mai – September
Duration 12 Tage / 11 Nächte
Group 2 - 10 pax
1950 USD 2 pax
1955 USD 4 pax
1737 USD 6 pax
1507 USD 8 pax
1375 USD 10 pax